Studie belegt: Zucker ist ein Heilmittel

Zucker in seiner Reinform

Die Industrie verdient eine Menge Geld mit dem Verkauf von Zucker-Ersatzstoffen. Da ist es zwar verständlich, dass Zucker als gefährlich für die Gesundheit dargestellt wird. Doch selbst vor gefälschten Studien wird dabei nicht Halt gemacht. Dabei wird Zucker in der Medizin erfolgreich als Heilmittel eingesetzt, wie neueste Studien beweisen.

Ja, der Genuss von Zucker hat einen schlechten Ruf! Viele Krankheiten werden durch einen erhöhten Konsum von Zucker ausgelöst. Aber: Zucker ist in Wirklichkeit gesund! Der Körper nutzt Zucker als schnelle Energiequelle, denn nach seinem Genuss geht er direkt in das Blut über und versorgt den Körper dort mit Energie, wo sie am Nötigsten ist, zum Beispiel in den Muskeln oder im Gehirn.
Auch in der Medizin wird Zucker als Heilmittel und Medikament verwendet. Er hat eine konservierende Wirkung, weil er Bakterien und Mikroorganismen abtötet. Das machen sich Ärzte zu Nutze, wenn sie Brandwunden oder Infektionen bekämpfen wollen.
Aber Zucker macht auch glücklich! Schon nach dem Genuss der optimalen Dosis von 2,5 Esslöffeln Zucker (oder alternativ von 60 Gramm einer Süßigkeit) fühlt sich der Mensch deutlich fitter, glücklicher und das Gehirn kann leichter Höchstleistungen vollbringen. Zucker ist der Brennstoff für eine gute Denk- und Lernleistung.

Autor: Heilung durch Zucker (Da unsere Autoren oft angefeindet werden, veröffentlichen wir unsere Artikel Anonym oder unter einem anderen Namen.)
Webseite: www.heilung-durch-zucker.de
Impressum: Fixsuess AG Zucker Import und Export, Nordstrasse 18, 12345 Suesdorf

Über Jens Laueringst 5 Artikel
Laueringst ist ein deutscher Schriftsteller und Redakteur. Er arbeitete in der Vergangenheit für die Tageszeitung "Neue Schleswig-Holsteinische Post" und den "Hamburger Nachrichtenkurier".