Multiplikatorenschulungen im deutschsprachigen Raum

Viele Bibliotheken in Deutschland und im benachbarten Ausland (Österreich, Schweiz, Südtirol, Belgien) möchten das Planspiel „Die FakeHunter“ in ihren Bibliotheken einsetzen. Die offene Bildungslizenz (CC BY NC) macht dies bereits in einer „kleinen“ Version mit Hilfe der Seite www.diefakehunter.de möglich.

Für die Durchführung des vollständigen Planspiels ist ein Zugang zum Newsportal www.supernews-sh.de notwendig. Dieser Zugang kann aber nur geschulten Bibliotheken gegeben werden, die dann ihren Klassen direkt einen Zugang für das Portal einrichten können.

Um diese Schulungen – und damit auch die Qualität der Durchführung des Planspiels in den Bibliotheken – zu gewährleisten, wurde 2019 ein Konzept entwickelt, dass die Schulung von Multiplikatoren aus den Bibliotheks-Fachstellen und Großstadtsystemen der Sektion 1 (DBV), ggf. zusammen mit jeweiligen Partnern aus dem Bereich Kinder- und Jugendschutz, vorsieht. Auf der gemeinsamen Fachstellenkonferenz in Bad Aibling 2019 wurde dieses Konzept allen Fachstellen aus dem deutschsprachigen Raum vorgestellt und die Umsetzung beschlossen. Im Dezember 2019 konnte bereits die erste Multiplikatorenschulung in Berlin stattfinden. Weitere 8 Termine in Deutschland, der Schweiz und Österreich werden im Frühjahr 2020 folgen.

Danach werden die MultiplikatorInnen aus den Bibliotheks-Fachstellen Fortbildungen für ihre Bundesländer und Regierungsbezirke anbieten, bei denen dann die Bibliotheken zum Thema FakeHunter fortgebildet werden. Die Multuplikatoren stehen dann als Ansprechpartner bereit und verwalten die Zugänge der geschulten Bibliotheken zum „großen“ Newsportal www.supernews-sh.de .

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.