Jetzt auch Grundschulkinder als Junior-FakeHunter in Bibliotheken unterwegs!

Nach dem großen Erfolg des Planspiels „Die FakeHunter“ setzen die Büchereizentrale Schleswig-Holstein und die Aktion Kinder- und Jugendschutz Schleswig-Holstein e.V. ihre Zusammenarbeit fort, um auch jüngere Kinder für Falschmeldungen zu sensibilisieren. Gefördert wird das Vorhaben durch das Land Schleswig-Holstein.

Mit dem neuen Planspiel „Die FakeHunter Junior“ unterstützen Bibliotheken Schulen als Bildungspartner bei der Vermittlung von Informations- und Recherchekompetenz. Spielerisch werden Schülerinnen und Schüler der 4. und 5. Klassen an Methoden herangeführt, um einen kritischen Umgang mit digitalen und analogen Medien zu erlernen und Falschinformationen zu erkennen.

„Die FakeHunter Junior sind ein weiterer Baustein, mit dem Bibliotheken als außerschulischer Lernort die Medien- und Informationskompetenz von Kindern und Jugendlichen stärken“, erklärt Oke Simons, Direktor der Büchereizentrale Schleswig-Holstein anlässlich des Projektstarts.

Im Zentrum des neuen Planspiels steht ein Zeitungsbericht über ein geplantes Großbauprojekt, der in der fiktiven Gemeinde Seedorf für Aufruhr sorgt. Während die Erwachsenen bereits eine Protestveranstaltung organisieren, zweifelt eine Gruppe Kinder an der Wahrheit der Geschichte. Gemeinsam treffen sie sich nach der Schule in der Bibliothek, um der Sache auf den Grund zu gehen. Unterstützung erhalten die Nachwuchsdetektive von den Schülerinnen und Schülern der teilnehmenden Klassen: Mit verlässlichen Recherchen über Kindersuchmaschinen wird der Zeitungsbericht genau unter die Lupe genommen und einem Faktencheck unterzogen. Was Fake News sind und wie man sie erkennt, zeigt ein Trickfilm, der extra für das Planspiel angefertigt wurde. Kinder lernen so während eines Besuchs in der Bibliothek, wie schnell falsche Informationen selbst Erwachsene verunsichern können und was man dagegen tun kann. Zum offiziellen Start der Junior-Version bereitet ein Webinar Bibliotheken für die Durchführung des rund zweistündigen Planspiels vor.

Die Förderung durch das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein in Höhe von 28.300 Euro ermöglichte es, das Planspiel gemeinsam mit einer bibliothekarischen Arbeitsgruppe aus Kiel und Neumünster, der Krimiautorin Sabine Trinkaus und dem Hamburger Trickfilmer Till Penzek zu entwickeln und den Bibliotheken in Schleswig-Holstein zur Verfügung zu stellen.

Ideengeber für das Planspiel „FakeHunter Junior“ ist das 2018 gestartete, mit dem Medienkompetenzpreis des Landes Schleswig-Holstein ausgezeichnete Projekt „Die FakeHunter“, das mittlerweile in Bibliotheken im gesamten deutschsprachigen Raum zum Einsatz kommt und Jugendliche ab der 8. Klasse fit im Kampf gegen Fake News macht.

Mehr Informationen unter: www.diefakehunter-junior.de

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

MultiplikatorInnen-Schulungen auf eLearning umgestellt

Durch die Corona-Krise konnten die geplanten Termine für die Schulung der FakeHunter-MultiplikatorInnen nicht persönlich stattfinden. Statt dessen wurden die Schulungen auf eLearning umgestellt. Mit 3 Webinaren und einer 1-wöchigen Online-Phase konnten die Live-Termine in Erfurt, München und Essen ersetzt und so wieder 27 neue „FakeHunter-Multis“ geschult werden. Auch die geplanten Termine in Österreich werden auf eLearning umgestellt und können auf diese Weise nach den Osterferien stattfinden.

Aufgabe der MultiplikatorInnen ist es, regional nun in ihren Bundesländern und Großstädten die Bibliotheken zu schulen und die Zugänge zum Newsportal zu verwalten.
Die Liste der Institutionen finden Sie unter Ansprechpartner .

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Multiplikatorenschulungen im deutschsprachigen Raum

Viele Bibliotheken in Deutschland und im benachbarten Ausland (Österreich, Schweiz, Südtirol, Belgien) möchten das Planspiel „Die FakeHunter“ in ihren Bibliotheken einsetzen. Die offene Bildungslizenz (CC BY NC) macht dies bereits in einer „kleinen“ Version mit Hilfe der Seite www.diefakehunter.de möglich.

Für die Durchführung des vollständigen Planspiels ist ein Zugang zum Newsportal www.supernews-sh.de notwendig. Dieser Zugang kann aber nur geschulten Bibliotheken gegeben werden, die dann ihren Klassen direkt einen Zugang für das Portal einrichten können.

Um diese Schulungen – und damit auch die Qualität der Durchführung des Planspiels in den Bibliotheken – zu gewährleisten, wurde 2019 ein Konzept entwickelt, dass die Schulung von Multiplikatoren aus den Bibliotheks-Fachstellen und Großstadtsystemen der Sektion 1 (DBV), ggf. zusammen mit jeweiligen Partnern aus dem Bereich Kinder- und Jugendschutz, vorsieht. Auf der gemeinsamen Fachstellenkonferenz in Bad Aibling 2019 wurde dieses Konzept allen Fachstellen aus dem deutschsprachigen Raum vorgestellt und die Umsetzung beschlossen. Im Dezember 2019 konnte bereits die erste Multiplikatorenschulung in Berlin stattfinden. Weitere 8 Termine in Deutschland, der Schweiz und Österreich werden im Frühjahr 2020 folgen.

Danach werden die MultiplikatorInnen aus den Bibliotheks-Fachstellen Fortbildungen für ihre Bundesländer und Regierungsbezirke anbieten, bei denen dann die Bibliotheken zum Thema FakeHunter fortgebildet werden. Die Multuplikatoren stehen dann als Ansprechpartner bereit und verwalten die Zugänge der geschulten Bibliotheken zum „großen“ Newsportal www.supernews-sh.de .

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Die FakeHunter auf Erfolgskurs

Die FakeHunter sind auch außerhalb von Schleswig-Holstein auf sehr große Resonanz gestoßen. In 2019 hat es gleich 2 Preise für die FakeHunter gegeben, mit denen sowohl die Förderung der Medien- als auch der Informationskompetenz durch das Planspiel gewürdigt wurden:

13.12.2019 – Der 1. Platz des Medienkompetenzpreises des Landes Schleswig-Holstein in der Kategorie „Außerunterrichtliche Projekte“ wurde am 10.12.2019 an die Büchereizentrale Schleswig-Holstein für das Planspiel „Die FakeHunter“ vergeben. Den mit 3.000,- € dotierten Preis übergab der Chef der Staatskanzlei des Landes Schleswig-Holstein Dirk Schrödter bei einer feierlichen Preisverleihung im Haus der Wirtschaft in Kiel an die beiden Initiatoren Kathrin Reckling-Freitag (BZSH) und Andreas Langer (AKJS).

FakeHunter_Preisverleihung Leipzig_c_BZSH

19.03.2019 – Der 2. Preis des Best-Practice-Wettbewerbs der gemeinsamen Kommission Informationskompetenz von VDB und dbv wurde dem Planspiel „Die FakeHunter“ auf dem Bibliothekskongress 2019 in Leipzig verliehen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Schreib einen Kommentar